"Über mich"

Friderike Wachs

Gedichte schreiben ist nicht nur mein Hobby, es ist meine Leidenschaft - das Verfassen von Texten und Reimen lässt mich zu Hochform auflaufen, dabei ist der Fantasie keine Grenze gesetzt.
Ob lustige Verse oder trauernde Worte, ein Gedicht kann viele Variationen widerspiegeln.

Ein Gedicht zum Geburtstag erfeut jedes Herz

Leseproben Geburtstagsgedichte

Gedicht zur Geschenkübergabe

Heut wird schon wieder mal gefeiert.
Drum sind wir sogleich her geeiert,
um zu wünschen viel Glück und nur das Allerbeste,
dir zu deinem heutigen Geburtstagsfeste.


Natürlich haben wir dir auch etwas mitgebracht,
dies wurde ausgewählt ohne allzuviel Bedacht.
Wir haben einfach auf deinen heimlichen Wunsch reagiert,
und über ein andres Geschenk gar nicht erst sinniert.


Beim Übermitteln des Wunsches wurde uns auch gesagt,
dass das Objekt deiner Begierde, dein Budget total überragt.
Und damit kommen wir hier ins Spiel,
deine Befriedigung zu vervollkommnen, ist unser Ziel.


Drum bringen wir dir zum heutigen Anlass den Zaster,
damit du ein Stückchen näher kommst, deinem Laster.
Wir erfuhren, dass es ist ein elektrisches Gerät,
welches ganz oben auf deiner Wunschliste steht.


Nein, es ist keine banale Kaffeemaschine,
die zum aromatischen Kaffeegenuß dir diene.
Auch ein stinknormaler Mixer ist nicht gemeint,
der die Backutensilien zu `nem köstlichen Teige vereint.


Einen gewöhnlichen Fön hast du auch schon im Haus,
der aus deinen Haaren treibt die Nässe heraus.
Tja, was wird es wohl sein, fragst nicht nur du dich vielleicht,
nur Geduld, meine Lieben ihr erfahrt es sogleich.


Ich möchte das Ding in meinen Mund nicht nehmen,
drum lass dir die Kohle in diesem erlesenen Gefäße geben.
So kannst du mal raten, worauf das Präsent läuft hinaus,
es ist kein Kondom und sieht auch keinesfalls danach aus.


Nun stell dich doch beim Rätseln nicht so an,
es ist etwas, was besser funktioniert als irgendein Mann.
Zumindest ist’s folgsam und tut genau was Frau will,
und bis auf ein gleichmäßiges Schnurren, ist’s auch ganz still.


Aber genaues kann ich dazu nicht wirklich vermelden,
ich benutze so `nen Gegenstand doch eher selten.
Wir wünschen viel Freude, wenn das Ding bald dein eigen ist,
und hoffen für dich, dass du dann nicht’s mehr vermisst.


Und um deinen Spaß mit dem Teil noch zu erhöhn,
nimm einfach deinen Freund mit ins Boot, dann sollte das gehn.


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 

Gedicht für Geburtstag des Chef´s

Zu Ihrem Geburtstag möchten wir Sie heut etwas hofieren,
und sind gekommen um ganz herzlich zu gratulieren.
Wir möchten uns auch sehr für Ihre Einladung bedanken,
drum haben wir gesammelt in Versform ein paar knappe Gedanken.

Vor 31 Jahren fiel Ihnen diese Firma quasi in den Schoß,
wie Sie das damals gemeistert haben, war schon famos.
Seit dem haben Sie Ihr Know-how bis zur Perfektion gebracht,
Ihnen macht keiner so leicht was vor, das wär ja gelacht.

Gibt`s mal unbequeme Eigentümer haben wir das große Glück,
sie Ihnen zu überlassen und Sie kümmern sich drum mit professionellem Geschick.
Auch mit anderen Sorgen und Nöten, so was kommt schon mal vor,
dürfen wir zu ihnen kommen, Sie haben immer ein offenes Ohr.

Es gibt einen weiteren Beweis ihrer hervorragenden fachlichen Kompetenz,
unter den „älteren“ weiblichen Eigentümerinnen haben Sie sehr große Fans.
Sobald sie Sie sehen, schmelzen die Damen geradezu dahin,
dann sind auch schon mal längere Beratungstermine drin.

Aber nicht immer konnten wir sie so gelassen erleben,
den Wendeltreppenrempler in damaliger Hektik Sie konnten „grad so“ überleben
Ein großes Glück den Chirurg gleich ganz in der Nähe zu haben,
er kümmerte sich ambulant um Ihren Kopf mit Nadel und Faden.

Oh, da fällt uns noch ein, dass Sie auch sehr „vollkommen“ sind.
Das Wort „Fehler“ man in Ihrem umfangreichen Wortschatz nicht find‘.
Und sich doch unwahrscheinlicher Weise mal einschleicht solch ein Bösewicht,
dann wird sich schon finden ein Übeltäter: Nein, SIE warn das nicht.

Sehr angenehm an Ihnen ist, Sie sind auch zu wunderbaren Späßen bereit.
Dies bekamen zu spüren Sicherheitsbeamte der hohen Amtsgerichtsheit.
Da fiel schon mal das Wort „Pistole“ beim Check-in aus Ihrem Munde.
Wir waren heilfroh, dass man Sie nicht gleich wegsperrte für etliche Stunden.

Aber ihr vielfältiges Leben nicht nur aus Arbeitsalltag besteht.
Nein, sie haben auch für ihre Freizeit immer `ne spannende Idee.
Sie sind sehr sportlich und aktiv und halten sich fit,
da kommen manch jüngere Leute bei weitem nicht mit.

Sie lieben Tennis, gehen zum Fitness und an Treppen haben sie auch riesen Spaß
und ihr Radl hat kein „e“ davor, sondern sie geben mit eigner Kraft Gas.
Auch bereiteten Sie sich mal auf den E5 mit intensiven Waldläufen vor,
unsereins kommt schon ins Schwitzen, wenn das alles nur hört unser Ohr.

Ja der E5, das war so das Highlight Ihrer sportlichen Karriere.
Diesen zu gehen bei allen möglichen Wetterlagen war keine Frage der Ehre.
Sie zogen dies durch als einer der „Älteren“ aller Gleichgesinnten,
wahrscheinlich sahen viele von denen Sie oft nur von hinten.

Ohnehin kann man Sie des Öfteren in den Bergen sehen,
es ist aber auch Entspannung pur dann auf den Gipfeln zu stehen.
Wir finden es toll, wie Sie ihre Leidenschaften so intensiv leben,
da werden Sie dem Älterwerden `nen ordentlichen Tritt lang noch geben.

Sie können aber auch gern mal die Seele baumeln lassen,
dafür suchen Sie sich ausgefallne Hotel`s wie das des Hundertwasser`s.
Oder ganz dekadent wird die Nacht im Grandhotel am Caldonazzo See verbracht,
so haben Sie schon Bekanntschaft mit vielen etwas andren Hotels gemacht.

Was auch immer Sie tun, wir wünschen ihnen dabei viel Spaß
und alles Gute und Glück und geben sie bitte auch künftig Vollgas.
Denn nichts ist schlimmer als in Bequemlichkeit zu versinken,
es wäre schade, sollte Ihre Lebensfreude in der Versenkung verschwinden.

Bleiben Sie immer  gesund und genießen Sie so lange es geht,
dann einem erfüllten Lebensabend nix im Wege steht
Erhalten Sie ihre Gelassenheit, Zufriedenheit und Bereitschaft zu scherzen.
Happy Birthday lieber Chef, das wünschen wir von ganzem Herzen.

Gedicht für einen 50. Geburtstag

Lieber Robert, du feierst heute ein rauschendes Fest,
das wahrscheinlich überhaupt keine Wünsche offen lässt.
Wir freuen uns, dass auch wir dazu sind eingeladen,
du wolltest uns gern bei deiner 50er Party um dich haben.

Drum sind wir gekommen von nah und von fern,
denn auch wir genießen deine Gesellschaft sehr gern.
Wir wollen dich heute gern hochleben lassen,
also los Freunde, schon einmal hoch alle Gläser und Tassen.

Nun wollen wir wünschen zum Geburtstag heute und hier
nur das Allerbeste und davon ganz reichlich dir.
Lieber Robert, über dich gibt es sehr schöne Geschichten,
über ein paar möchten wir in diesem Gedichte berichten

Du bist gelernter Schreiner und leihst uns oft dein Handwerkerhändchen,
im Theaterverein, in der Kirche bis hin zum Weihnachtsmarkttännchen.
Als hauptberuflicher Hausmeister kannst du dich den ganzen Tag austoben,
und zu Hause würde man dich ob deiner goldenen Hände viel öfter mal loben,

Doch es gibt einen Faktor, der macht sich sehr rar und das tut dir auch leid,
deine Familie weiß sicher gleich was wir meinen, ja es ist die gute alte Zeit.
Doch trotz alledem daheim bist du der Papa, das beste Stück,
der gute alte Papa, der wird’s schon richten zum Glück.

Auch das Maibaumaufstellen lässt du dir ungern entgehen,
zu dessen Schutz hat man dich nachts zuvor auf der Lauer liegen sehen.
Ganz professionell ausgestattet, sogar `ne Kamera hattest du im Gepäck,
zu diesen Zeiten kaum der Maibaum auf keinen Fall weg.

Doch mit zunehmendem Alter hat die Aufmerksamkeit mehr und mehr gelitten,
weshalb dann der Baum auch war an die Schwarzenberger entglitten.
Was aber auch immer passierte, wir hatten jedes Mal unsren Spaß,
auch unsere Amerikatouren mit den Alphörnern niemand vergaß.

Du weißt sicher noch unser erster Alphorn-Bläser Ausflug nach Denver.
Du warst damals einer unserer Wohnmobil-Lenker.
Es kam eine Baustelle, doch das war dir vollkommen  egal,
du nahmst den Bleifuß damals nicht vom Gaspedal.

Dabei wurde das KFZ außenspiegelmässig minimiert,
weshalb wir dich umgehend zum Küchendienst degradiert.
Die Rache des Wohnmobils ließ nicht lang auf sich warten,
bei der Fahrt durch San Francisco durftest im Tiefflug durch starten.

Wegen `ner Vollbremsung von Henner auf `ner Hügelstraße bergab,
flogst von der Küche du zum Fahrerhaus ganz ohne Bodenkontakt.
Scheinbar ist dir dieses rasante Erlebnis nicht im Gedächtnis geblieben.
Denn man höre und staune, bei unserm letzten Ausflug dorthin in 2007

warst du wieder der Fahrer diesmal von einem Van.
Offenbar hast dir schon lange vor Obama gedacht: “Yes, I can“,
So ist eine Verkehrsberuhigungsinsel für dich kein Grund zu lenken,
diese zu nehmen wie eine Schanze machte dir keine Bedenken.

Das war schon sehr amüsant nur die Polizei von Denver sah das nicht so,
dass du es schafftest denen davonzurasen, war`n wir ganz froh.
Um einer späteren Verhaftung dennoch zu entgehen,
lassen sich die Alphörner und wir seit damals dort nicht mehr sehen.

Ja Robert, dank dem Alphorn haben wir einiges zusammen durchgemacht,
einmal konntest nicht mitblasen, eine Wespe sich damals ins Fäustchen gelacht.
Dolly Buster ist heute noch neidisch auf den erotischen Chic,
doch du hast ihr ihn nie verraten, den kostenlosen lip-styling Trick.

Und im November, wir haben mal wieder `nen Geburtstag gefeiert,
von welchem du und der Thomas zusammen nach Hause geeiert.
Die Abkürzung für euch in nüchternem Zustand kein Problem sein sollte,
aber diesmal purzeltet ihr unverletzt hinunter den Hang der Sonnenmulde
 
Du engagierst dich sehr viel an ganz verschiedenen Stellen
ob beim Nikolausumzug, Weihnachtsmarkt oder Maibaum aufstellen
Du bleibst gern bis zum Ende und lässt nichts verkommen,
Du hast schon so manches späte Neigele auf dich genommen.

Zum Glück wohnst du in der Nähe vom Kurhaus, das ist wirklich nett,
somit hast du es meistens nicht weit bis zum rettenden Bett.
Doch auch bis nach Hause kann noch lauern so manche Gefahr,
wenn du per Leiter nach dem Schlüssel suchst und der ist dann nicht da.

 Aber da gibt es ja so einen schönen Spruch, der scheint wohl auch wahr,
„Besoffene und kleine Kinder habe einen Schutzengel“ ganz klar
Es ist immer eine Freude deine Gesellschaft zu genießen,
das werden wir heut spätestens um Mitternacht einmal mehr begießen.

Wie dem auch sei, hab viel Spaß und Freude und viel Glück
und von der schönen Seite des Lebens sollst haben ein ganz großes Stück.
Bleib immer schön locker, lustig, heiter und auf ewig gesund
dann läuft es bei dir auch weiterhin rund.

Diese coole Party hat ja noch einen ganz besonderen Grund,
der auch nur einmal im Jahr stattfindet und das zu späterer Stund.
Dazu wünschen wir dir und allen anderen, das ist wohl klar,
einen guten Rutsch und ein phantastisches gesundes neues Jahr.

 

Gedicht für einen 65. Geburtstag

Wir alle wurden eingeladen zu diesem Fest,
dass ganz sicher keine Wünsche offen lässt.
Nun sind wir hier, sogar bis aus Bayern,
um mit Dir zu lachen, zu trinken und zu feiern.

Hier gibt’s ein Mahl, welches Du für uns hast bestellt,
denn vor 65 Jahren betratst Du diese Welt.
Jetzt möcht ich doch endlich mal gratulieren
und Dir ein wenig Honig um Deine Schnute schmieren.

Bleib schön gesund und immer ganz fit,
dann machst Du noch lange auf dieser Welt mit.
Das wünsche ich Dir und noch vieles mehr,
und dass das Wasser des Lebens noch lang nicht wird leer.

Weißt Du noch damals, da warst Du noch klein,
Du warst anderthalb Jahre, um genau zu sein.
Da rittst Du, wie ein Irrer auf Euerm Schaukelpferd,
welches sich natürlich schon bald dagegen gewehrt.

Es warf Dich herunter im hohen Bogen,
dabei hast Du Dir Dein erstes Loch im Kopf zugezogen.
Du wolltest einen internen Familienwettbewerb gewinnen,
was Dir mit diesem Ende wohl konnt auch gelingen.

Denn wer wird schon so verrückt sein, nur um zu siegen,
es riskieren in hohem Bogen vom Schaukelpferd zu fliegen.
Insgesamt brachtest Du es bisher in Deinem Leben
auf ganze 14 Löcher im Kopf, tja so bist Du eben.

Außerdem hast Du mit diesem Kopf auch testen müssen,
wie haltbar doch sind im Stadtbad die Fliesen.
Ebenfalls war es ganz wichtig zu erfahren,
wie lange ein Lineal mit Stahlkante hält unter Deinen Haaren.

Auch warst Du bekannt für Deine Wutattacken,
wenn Deine Geschwister mal was zu langsam anpackten.
Was Du dabei vielleicht übersehen hast,
war die Absicht dahinter, dass Du ihnen abnimmst die Last.

Für Dich war die Kindheit immer ein Test,
ob und wie sich Dein Bruder besiegen lässt.
Laut deiner Schwester gingst Du allzeit als Sieger hervor,
auch wenn oft der Ball flog viel zu weit übers Tor.

So machtet Ihr mal die Wanne mit kaltem Wasser ganz voll,
und legtet Euch rein und fandet’s noch toll.
Die Frage war, wer von Euch die größten Energiereserven aufweist
und in der Kälte die Zähne am Längsten zusamm’beißt.

Diese überaus intelligente Wannen-Aktion,
machte Dich damals krank, oh ja ganz schön!
Dabei hast Du wohl ziemlich schrecklich phantasiert,
aber Deine lieben Geschwister glaubten, Du hast nur markiert.
Ein anderes Mal wollt’st Du mit dem Rad `nen Berg hoch strampeln,
brauchtest dabei nicht schaun, es gab ja keine Ampeln.
Bevor Du jedoch on the top of the hill
stand da plötzlich ein Wagen, der verhielt sich ganz still.

Sodass Du tatsächlich in Deiner Versunkenheit,
das könnt ihr jetzt wirklich glauben ihr Leut,
auf dieses Auto hinten aufgesetzt,
doch bliebst Du dabei ziemlich unverletzt.

Eines Tages hast Du Dich dann aufgemacht
und anderthalb Jahr im goldenen Westen verbracht.
Doch weil’s wohl im Schoß der Familie sehr schön,
hast Du beschlossen wieder retour zu geh’n.

Wieder daheim, war’s scheint’s anfangs wohl schwer,
denn die Wiedereingliederung dauerte lang sehr.
Doch als der Familienalltag Dich endlich wieder hatte,
standst Du zur Unterstützung Deiner Mutter zuverlässig auf der Matte.

Nachdem Du, lieber Robert dann endlich Deine Emma gefunden,
unterzogst Du ihre Nerven harten Prüfungen ganz viele Stunden.
Denn Deine Stunts hast Du immer weiter betrieben,
ich hörte, dass Du auch mal `nen Moskwitsch wollt’st lieben.

Außerdem warst Du beim Dachdecken behilflich vor Jahr’n,
was ja an sich wirklich sehr lobenswert war.
Du krabbeltest die Leiter rauf mit `ner Rolle Dachpappe ganz munter,
doch bevor Ihr Zwei oben, ging’s rasant wieder runter.

Auch hast Du mit Wäscheleinen und Rasenkantensteinen gespielt.
Und immer die Spuren, die dabei Dein Körper erhielt,
versucht vor Deiner lieben Frau zu verstecken,
der es aber bestimmt nie schwer viel, sie doch zu entdecken.

Wir sind schon alle sehr froh, dass Du Dir `ne Ärztin gesucht,
denn das Konto Deines Schutzengels ist so gut wie ausgebucht.
Aber so warst und bist Du stets in guten Händen,
zu Deinem persönlichen Schutz kannst Du Emma’s Künste super verwenden.

Es kommen all diese Dinge, die Dir so passieren,
davon, dass Du durchs Leben musst immer mit Volldampf marschieren.
So warst Du schon immer in Deinem Leben.
Du musst alles bis hin zur Selbstaufgabe geben.

Dass dabei das ein oder andere Malheur passiert,
hat Dich bei Deiner vollständigen Aufopferung noch nie interessiert.
Dein Schutzengel hatte wirklich bisher sehr viel zu tun,
ich denk auch, er kommt noch nicht dazu sich auszuruhn.

Aber trotz all dieser kleinen und großen Schererein,
warst und wirst Du allzeit eine strahlende Frohnatur sein.
Auf die Größe des Herzens kommt’s dabei an,
und dass Deines riesig ist, mir hier sicher jeder bestätigen kann.
Des Weiteren ist mir zu Ohren gekommen,
Du hast auch schon mal Andere auf’s Korn genommen.
Dein witziger Geist sprüht dann vor Charme,
dem man sich einfach nicht entziehen kann.

Es ist wohl dabei auch schon vorgekommen,
dass ein paar dieser Leut Dir das Übel genommen.
Bernd meint, in so einem Fall sei’s das Beste,
Du packst `ne Erklärung in Deine Weste,

die Du dann ganz schnell hervorholen solltest,
 wenn Dich wieder mal jemand missverstehen wollte.
Man kann nie wissen, wie die reagieren,
am Ende will man Dir noch eine schmieren.

Doch weil Du so bist, wie ich hier beschrieben,
gibt’s so viele Menschen, die Dich sehr lieben.
Auch ich gehöre zu dieser Meute,
weshalb ich auch gerne gekommen bin heute.

Ich hoffe zum Schluss, Dir hat’s getaugt, das Gedichte
und Du siehst mich weiterhin als Deine liebe Nichte.
Jetzt wünsch ich uns allen noch `nen schönen Tag.
Der für Dich, lieber Onkel Robert, besonders amüsant werden mag.

 

Sie wollen ein individuelles Gedicht kaufen?

Fragen zu meinem Dichtservice

Margarethenstr. 1

87439 Kempten / Allgäu

0831/5809794

kontakt@gedichteschatzkiste.de
(bevorzugte Kontaktart)

Dichterin & Autorin

Friderike Wachs

Copyright © 2015 | Impressum

Mein neustes Gedicht

Poesie

Placeholder image

Datum:  20.10.2017

Verse und Reime sind eine entzückende Sache,
weshalb ich Gedichte zu meiner Bestimmung mache.
Wünsche, Dank und Liebe in Versen auszudrücken,
wird den Empfänger ganz sicher entzücken.

Mit Reimen sich vieles lässt zauberhaft weitergeben,
Gedichte sind eine Bereicherung für jedes Leben.
Und dass sie ganz was Persönliches sind,
der Beglückte gewiss in „seinem Geschenk“ wieder find‘.

Drum schaut auf dieser Seite, vielleicht spricht sie euch an,
alsbald ich auch Dich mit einem Gedicht erfreuen kann.